• FDP
  • FDP Stadtverband Ibbenbüren

Aktuell

Hans-Jürgen Streich wiedergewählt

 

Hans-Jürgen Streich steht weiterhin an der Spitze des FDP-Stadtverbands Ibbenbüren. Am Mittwochabend wurde der langjährige Vorsitzende beim Stadtparteitag der Liberalen mit großer Mehrheit wiedergewählt. Streich kündigte an, dass dies definitiv seine letzte Amtszeit sei.

Er wolle das Amt in jüngere Hände legen und stehe nicht im Weg, wenn sich jemand auch schon nach einem von zwei Jahren Amtszeit dafür finde. Eigentlich war ein Wechsel schon für die aktuelle Wahl geplant.

Der neue Vorstand des FDP-Stadtverbandes Ibbenbüren (v.l.): Wilhelm Frank (Beisitzer), Josef Kipp (Schriftführer), Hans-Jürgen Streich (Vorsitzender), Christian Unnerstall (2. Vorsitzender), Monika Bielak (Beisitzerin), Jens Wehmeyer (Beisitzer) und Hans-Dieter Pott (Schatzmeister).

17 stimmberechtigte von aktuell 37 FDP-Mitgliedern waren zum Stadtparteitag ins Alte Gasthaus Wulf gekommen. Sie hörten im Rechenschaftsbericht vom Vorsitzenden, dass die Mitgliederzahl nahezu konstant geblieben ist. Streich verwies darauf, dass „viele aktiv mitmachen“. Er blickte auch zurück auf „ibb on Ice“. Die FDP wolle Förderer dieser wichtigen Veranstaltung bleiben, die – erstmals auf dem Rathausplatz – „gemütlich“ gewesen sei.

Weiterlesen …

Ortsparteitag 17.02.2016

Der diesjährige ordentliche Ortsparteitag der FDP Ibbenbüren findet statt am:

Mittwoch den, 17,02,2016 um 19:30 Uhr

Altes Gasthaus Wulf, Püsselbürener Dam 379, 49479 Ibbenbüren, Tel.: 05451 2586

Tagesordnung: Bitte hier klicken!

 

 

 

Weiterlesen …

Lindner rechnet mit der AfD ab!

Wie FDP Chef Lindner mit der AfD abrechnet, bewegt Tausende Menschen 

 

FDP beklagt Praxis der Zuweisung

Die rot-grüne Landesregierung von Nordrhein-Westfalen betreibt eine „chaotische Flüchtlingszuweisung an die Kommunen“, heißt es in einer Pressemitteilung der FDP. Viele Städte und Gemeinden seien überlastet und bekämen für ihre Leistungen zu wenig Geld. Darunter leide auch Ibbenbüren. Hans-Jürgen Streich Fraktionsvorsitzender fordert von der rot-grünen Landesregierung eine faire Vergütung der Flüchtlingskosten.

„Wir müssen dringend zu einer gerechten Flüchtlingszuweisung zurückkehren. Die rot-grüne Landesregierung hat hier in der Vergangenheit massive Fehler gemacht. Diese Fehler muss Ibbenbüren nun ausbaden und bleibt zum Dank auch noch auf immensen Kosten sitzen. Das ist ungerecht und verschärft die Problemlage in unserem örtlichen Haushalt“, wird Streich zitiert.

Weiterlesen …

Letzte Ruhe unter Bäumen

Die letzte Ruhestätte unter Bäumen: Auch die Ibbenbürener FDP findet Gefallen an dieser Form der Bestattung und stellte schon 2007 den Antrag an die Stadt, so einen Friedwald einzurichten. Auch die Grünen unterstützen diesen Vorschlag. Die Stadt sieht derzeit aber keine geeignete Fläche dafür.

Die letzte Ruhe an den Wurzeln der Bäume finden, mitten in der Natur. Für viele eine schöne Vorstellung. Und deshalb wirbt die „FriedWald GmbH“ in ihrem Video für die sogenannte Baumbestattung, zum Beispiel im Friedwald in Bramsche.

Auch die Ibbenbürener FDP findet Gefallen an dieser Form der Bestattung. Schon 2007 stellte sie den Antrag an die Stadt, so einen auch in Ibbenbüren einzurichten. „Friedwald ist eine neue naturnahe Form der Bestattung.“ Die Urne ist biologisch abbaubar, Grabpflege in einem Friedwald ist Aufgabe der Natur. Später unterstützten auch Bündnis 90/Die Grünen den Antrag.

„Ein Friedwald ist sehr wohl eine Bestattungsalternative, die nachgefragt wird“, sagt Hans-Jürgen Streich (FDP). 

Weiterlesen …

Besichtigung der Wohnanlagen an der Wertmühle

Die FDP-Fraktion der Stadt Ibbenbüren hatte bei Andrea Seidel (Leiterin des Ordnungsamtes und Chef-Organisatorin für den Bereich Asylbewerber/Flüchtlinge bei der Stadt Ibbenbüren) um einen Termin zur Besichtigung der neuen Unterkünfte für Asylbewerber an der Werthmühle nachgesucht und bekommen.
Montag, 09.11.2015.
Um 9:00 Uhr begrüßte Reinhard Mau im Namen der FDP- Fraktion Frau Seidel an der Werthmühle.
Frau Seidel informierte fachkundig über Größe, Ausstattung, Fertigstellung und Kosten der Asyl-Unterkünfte. Angesprochen wurden aber auch allgemeine Fragen der Flüchtlingsproblematik.

An der Werthmühle entstehen drei Häuser mit insgesamt zwölf Wohneinheiten. Eine davon dient allgemeinen Versorgungseinrichtungen, wie z.B. einer Waschküche. In den übrigen elf Wohneinheiten können hier langfristig 55 Asylbewerber untergebracht werden.
Die drei Gebäude werden in Fertigbauweise erstellt. Anlieferung, Montage, Einrichtung gehen schnell voran. „Man kann gar nicht so schnell hingucken, wie hier gebaut wird“.
„Und die Häuser können sich sehen lassen und sind stabil“, so Hans-Jürgen Streich.

Weiterlesen …

Christian Lindner ....

...nimmt die Sowohl-als-auch-Energiepolitik der Landesregierung auseinander.

Die heutige Landtags-Rede unseres NRW-Fraktionschefs als Video.

 

Christian Lindner nimmt die Sowohl-als-auch-Energiepolitik der Landesregierung auseinander… die heutige Landtags-Rede unseres NRW-Fraktionschefs als Video.

Posted by FDP-Landtagsfraktion NRW on Mittwoch, 29. April 2015

Weiterlesen …